Meine Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip

Heute packe ich sie endlich  aus dem Koffer: Meine Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip. Wir hatten letzten Spätsommer eine unglaubliche schöne Zeit in Ungarns Hauptstadt verbracht. Heute gibt es dazu meine dortigen Highlights und Eindrücke. Während unserer Reise hatten wir wunderbares Wetter, täglich 29 Grad mit erfrischendem Wind. Auf den Straßen herrschte jede Menge Trubel, die Straßen-Cafes waren voll, viele Touristen besuchten die Stadt und die Fluss-Kreuzfahrtschiffe legten auf der Donau fleißig ab und an. 

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog
Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog
Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Entdecke Budapest

Budapest gilt als eine der schönsten Städte der Welt. Wenn man vor Ort ist kann man verstehen warum. In Budapest gibt es traumhafte Ecken und deswegen wurde für mich Budapest schnell zu einer Art „Paris des Ostens“. Denn das Flair ist hier Paris sehr ähnlich, einfach berauschend und schön. Nun aber genaueres zu den erwähnten traumhaften Ecken und Tipps zwischen Pest und Buda.

Die Kettenbrücke

Sie ist nicht wegzudenken aus dem Stadtbild der ungarischen Hauptstadt. Abends strahlt die Kettenbrücke über die Donau, tagsüber flanieren vor allem Besucher über sie sowie unzählige Autos. Die Kettenbrücke in Budapest ist ein 375 Meter langes imposantes Bauwerk. Außerdem ist sie die älteste Brücke der Stadt.

Das Burgviertel & der Burgpalast

Im Burgviertel gibt es gleich mehrere Attraktionen zu entdecken. Doch bevor es mit dem Staunen los geht, müsst ihr erst einmal dorthin kommen. Ich empfehle dazu die Budapester Standseilbahn. Mir hat es große Freude bereitet mit dieser alten Bahn zu fahren, die nostalgischen Waggons sind beeindruckend. Die Aussicht während der Fahrt über die Donau und Kettenbrücke sind eine Augenweide.
Das Herzstück vom Burgviertel ist der Burgpalast. Ein wunderschöner, geschichtsträchtiger Palast, der die Stadt als höchstgelegenes Gebäude überragt. Das Burgviertel erstreckt sich ca. 500 Meter in der Breite und ca. 1,5 Kilometer in der Länge. Hier ist auch die bekannte Matthiaskirche zu finden.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip

Das Parlamentsgebäude

Das Wahrzeichen der Stadt und für mich eines der beeindruckensten Gebäude, die ich gesehen habe, ist das Budapester Parlamentsgebäude. Wer eine Führung durch das Gebäude machen will, muss mit ca. 6.- Euro Eintritt rechnen. Abends/Nachts wird es wunderschön angestrahlt. Das Parlamentsgebäude, das direkt auf der Pest-Seite an der Donau liegt, ist ein Symbol für die Unabhängigkeit des Landes.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Lieblingsviertel

Stadtviertel Pest

Auf der sogenannten Pest-Seite gibt es großartige Ecken in Budapest zu entdecken, besonders wenn ihr auf hippe Cafes, gute Restaurants und etwas shopping Wert legt. Wenn ihr am Parlamentsgebäude seid, bummelt einfach gemütlich weiter in die Stadt hinein und entdeckt einfach das Viertel. Außerdem warten hier eine Menge weitere Highlights auf euch: Freiheitsplatz, Széchenyi-István-Platz, Palais Gresham, die Stefansbasilika, das Milleniumsdenkmal, das Museum der schönen Künste, die Kunsthalle, Burg Vajdahunyad, das Széchenyi-Bad, der Zoo, der Musikbrunnen und der Wasserturm. Nicht vergessen darf ich die ungarische Staatsoper an der Andrássy Straße, ebenfalls hier im Stadtteil Pest.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Fischerbastei

Besonders gut gefiel mir die Fischerbastei, ein 1895 bis 1902 errichtetes, neoromanisches Monument, das seinen Namen von der Fischergilde bekam. Heute dient die Fischerbastei als Aussichtsterrasse auf Donau und Pest. Auf der Empore habt ihr einen traumhaften Blick auf die Stadt. Tipps: Abends zum Sonnenuntergang lohnt sich der Besuch doppelt. Bitte beachtet, der Besuch der Fischerbastei kostet Eintritt.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Matthiaskirche

Die auffällige Matthiaskirche ist mir sofort ins Auge gefallen als ich sie im Viertel Buda erblickte, sie ist einfach wunderschön. Im Jahr 1015 soll sie gebaut worden sein, jedoch ist man da sich nicht zu 100% sicher. Später kamen weitere Teile hinzu, u.a. im spätgotischem Stil. Das Diamant-Muster des Dachs und der mit dem von Wasserspeiern beladene Turm fand ich zauberhaft anzusehen.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog
Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Heldenplatz

Der Heldenplatz im Stadtteil Pest ist ebenfalls ein Besuch wert. Das dortige Denkmal, das einst zu Ehren der ungarischen Helden erbaut wurde ist, ist sehr sehenswert.

Széchenyi-Heilbad

Mitten im Städtwäldchen steht das bekannteste Heilbad in Budapest. Durch seine Ausmaße ist das Bad das größte seiner Art in Europa. Das Heilbad bietet u.a. ein Thermalbad für Frauen oder Männer, thermale Volksbäder, 14 thermale Salonbäder, 34 thermale Wannenbäde und ein großes Freibad. Leider war das Széchenyi-Heilbad maßlos überfüllt und so haben wir auf einen Besuch verzichtet.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog
Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip

Die große Markthalle

Dieser Touristenmagnet ist beeindruckend groß und wirklich sehenswert. Mir hat es großen Spaß gemacht mich hier in diesen Tumult zu schmeißen. Gewürze, Souvenirs, Kitsch, Textilien und Delikatessen, ich kam aus dem Gucken gar nicht mehr raus. Abgesehen davon ist das Gebäude von außen architektonisch sehr schön, das einst im neogotischen Stil erbaut wurde. Tipp: In der obersten Ebene gibt es leckere Langos.

Budapest Tipps für den perfekten Städtetrip Minnja Reiseblog

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN? DANN FOLGE MIR AUF
INSTAGRAM | FACEBOOK | TWITTER

Dieser Beitrag hat 4 Kommentare

  1. Sieht richtig schön aus!

    1. ja, dort ist es einfach schön 🙂

  2. Klingt nach einer tollen Stadt, die ich bisher noch gar nicht so stark auf dem Radar hatte.
    Viele Grüße,
    Laura

    1. Ja, das Budapest darf man auf keinem Fall unterschätzen. LG Minnja

Kommentarfunktion geschlossen.

Menü schließen