Ein entspannter Tag in Helsinki

Ein entspannter Tag in Helsinki, der steht bei mir nicht täglich auf der Agenda. Zumal Helsinki ja nicht gerade um die Ecke von Köln liegt. Um im Juni nach Finnland zu gelangen, bedarf es für und erst eines Fluges und einer wunderbaren Mini-Kreuzfahrt. Am Morgen um ca. 10 Uhr legt unser Schiff der Tallink Silja pünktlich in der finnischen Metropole an. Die Sonne scheint, das Thermometer zeigt fast 30 Gard (wie jeden Sommer, wenn ich in Helsinki bin), die Luft riecht frisch und nach Meer, unzählige Möven fliegen umher. Wir sind direkt am Südhafen angekommen, der nur wenige Schritte vom Zentrum der Stadt entfernt ist. Auch der Senatsplatz mit seinen vielen klassizistischen Bauten ist nicht weit. Ich liebe diese Ecke von Helsinki, da sie zentral und zugleich wunderschön ist.

Ein entspannter Tag in Helsinki

Südhafen

Am Südhafen in Helsinki gibt es täglich Markt, so natürlich auch heute. Meine Freundin und ich müssen uns nur ansehen und schon ist klar, unsere erste Aktion wird es sein, den Markt zu inspizieren. Einige Touristen-Artikel werden hier angeboten, aber es gibt auch leckeres Essen und mit etwas Glück findet man zudem echte finnische Handarbeit. Wir lassen uns viel Zeit, bummeln jeden Stand gemütlich ab und genießen das Markttreiben und auch das Hafen-Flair.

Entspannung und Sonnenschein

Eines ist für unseren Tag in Helsinki sicher: Er soll entspannt sein. Wir werden nicht durch die Stadt hetzen und versuchen, jeden Touri-Point zu sehen. Wir wollen die Atmosphäre des hohen Nordens erleben, das Wasser und gerne auch die Sonne. Nach dem Marktbesuch werfen wir noch einen Blick auf die bekannte orthodoxe Uspenski-Kathedrale und schlendern für einen leckeren, erfrischenden Smoothie zur urig-alten Markthalle Vanha Kauppahalli. Diese Markthalle gehört einfach zu einem genussvollen Helsinki-Besuch dazu, denn hier gibt es viele finnische sowie internationale Delikatessen, die probiert werden wollen.

Ein entspannter Tag in Helsinki Minnja Reiseblog

Ein entspannter Tag in Helsinki

Unser nächstes Ziel ist das angeblich süßeste und kleinste Café der Stadt, welches allerdings einen ordentlichen Fußmarsch entfernt liegt. Die Route dorthin führt uns durch die Stadt, womit unser Sightseeing-Hunger auch gleich mitgestillt wird. Der ausgiebige Spaziergang mit Routen-Planer in der Hand bringt uns ca. 1 1/2 Stunden später, inklusive Umweg, ans Ziel.

Café Ragatta

Das Café Ragatta ist optisch eine Augenweide: Eine kleine, rote, liebevoll geschmückte Holzhütte direkt an der Ostsee. Vor dem Café ein großer Garten mit viel Platz und Sitzgelegenheiten für die Gäste. Wir sind entzückt. Wie jeder Gast dort bestellen auch wir Korvapuustit. Das ist ein Zimt-Gebäck, das dort frisch aus dem Ofen serviert wird – selbstverständlich handgemacht! Im ersten Moment fand ich bei fast 30 Grad ein warmes Zimt-Gebäck etwas weihnachtlich unpassend und dachte schon, ich würde die Wahl bereuen. Doch nach dem ersten Bissen war mir klar, dass dies mit das beste an Zimt-Gebäck ist, das ich je probierte. Köstlich!
Lange saßen wir noch im Ragatta-Garten, ließen dabei die Sonne auf uns scheinen und lauschten den Wellen der Ostsee. Übrigens, im Café Ragatta zahlt man nur die erste Tasse Kaffee. Für jede weitere gibt es 5 Cent zurück. Wer auch vorbeischauen möchte: Merikannontie 8, Helsinki. Avoinna joka päivä klo 8-23.

Es geht weiter

Abends geht es für uns zwei Mädels noch einmal in die City. Dabei landen wir unerwartet mitten im „Helsinki Samba Carnaval“. Der Straßen-Karnevalszug mit ordentlich Samba-Musik und teils wenig Bekleidung der Teilnehmer hat es in sich. Ja, die Finnen können feiern, singen und für Stimmung sorgen.
Danach geht für uns ein großartiger Tag in Helsinki zu Ende. Spät am Abend sind wir zurück auf unserem Schiff. Die „Star“ der Tallink-Flotte bringt uns in der Business-Class sicher und ruhig nach Tallinn.

Hat dir der Beitrag „Ein entspannter Tag in Helsinki“ gefallen? Weiterlesen:

Mini-Cruise nach Finnland
Tipps für einen Sommer in Helsinki
Dinge, die ihr unbedingt in Stockholm sehen müsst

Mehr Inspiration
INSTAGRAM | FACEBOOK | TWITTER

Werbung – Pressereise mit Tallink Silja.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Finnland steht bei mir definitiv auf meiner Travel List! Die Bilder sehen wirklich toll aus und Helsinki scheint eine wunderschöne Stadt zu sein.
    Viele Grüße,
    Laura

    1. Ja, Finnlands Hauptstadt ist wirklich einen Besuch wert 🙂

  2. Liebe Claudia,

    Helsinki ist so eine tolle Stadt! Eigentlich bin ich kein Städtefan, aber Helsinki ist da wirklich eine Ausnahme. Man muss nie weit gehen, bevor man entweder ans Wasser oder in einen grünen Park kommt. Und die Sprache ist ein zusätzliches Highlight 🙂

    Viele Grüße,
    Hanna von HoseOnline.de

    1. Liebe Hanna, da hast du recht, die Sprache ist echt ein Highlight 😉 Viele Grüße zurÜck, Minnja

    1. Eine reise nach Helsinki kann ich nur empfehlen. LG

Kommentarfunktion geschlossen.

Menü schließen