Werbung – Erfahrungsbericht Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure. Ich merke gerade selber, der Titel klingt, als hätte ich einen großen Eingriff hinter mir und nun eine völlig veränderte, neue Nase. Dem ist nicht so! Zudem will ich gleich Kritikern den Zahn ziehen, dass ich als Blogger doch eine gewisse Vorbildfunktion habe und Schönheitsoperationen nicht unterstützen sollte. Nun, ich hatte nie eine und ich biete hier keine positive Fläche für die plastische Chirurgie.

Wenn ihr aber lesen wollt, was genau an meiner Nase vorgenommen wurde, lest weiter. Ihr kennt meine Fotos und wisst, dass ich kein perfektes Näschen habe, meine Nase ist zwar nicht groß, doch der Nasenrücken ist etwas breit und flach. Außerdem hat mein Nasenrücken im Profil eine ganz leichte Sattelform. Aber es ist (war) eben mein Näschen und ich akzeptierte es so, obwohl ich Profilbilder von mir niemals mochte, ich an meinen Fotos gerne mal eine Nasenkorrektur per Photoshop vornahm und ich ohne aufgetragenes Nasen-Conturing niemals zu wichtigen Anlässen ging. Doch über eine ernsthafte Veränderung dachte ich nicht nach.

Nun wollte aber der Zufall wollte, dass mein Termin bei aesthetic company anders ausging als gedacht. Angedacht war, etwas gegen meine Augenringe zu tun, doch während einem Gespräch vor der geplanten Behandlung kamen wir auf das Thema Nase. Meine wahrgenommenen „Makel“ meiner Nase wurden zum Gesprächsinhalt und mir wurde mitgeteilt, dass die „Makel“ mittels Hyaluronsäure-Unterspritzung, die nur 10 Minuten dauert, ausgeglichen werden können.

Ich brauchte keinen anderen Termin, um Zeit zum Überdenken zu haben. Zur Überraschung aller wollte ich es direkt vornehmen lassen. Obwohl ich leichte Zweifel hatte, denn es wird ja was hinzugespritzt und nicht weg. Was ist, wenn die Nase am Ende einfach nur größer wirkt oder ich das Gefühl habe, es ist nicht mehr meine Nase!?

Erfahrungsbericht Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure

Erfahrungsbericht Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure

Jedoch so viel an Hyaluronsäure würde gar nicht zum Einsatz kommen, dass sich meine Bedenken erfüllen. Also gut. Ich machte es mir auf dem Behandlungsstuhl gemütlich und das Team traf die Vorbereitung. Nach einem lieben Hinweis, ging es auch schon los und ich bekam einen ordentlichen Picks ungefähr zwischen den Augen zu spüren. Dieser war extrem kurz, aber bemerkbar. Darauf wurde dann an meiner Nase rumgedrückt bis etwas tiefer ein zweiter und dritter Einstich erfolgte, worauf meine Nase in Form gebracht wurde. Das alles dauerte wirklich nicht länger als 10 Minuten!
Fertig. Erwartungsvoll fieberte ich den Spiegel entgegen, dieser wurde auch sofort gereicht. Absolut schockiert sah ich da rein. Denn abgesehen davon, dass meine Nase rosarot von Behandlung geworden ist, sah sie aus wie immer, nur etwas anders, bzw. besser. Und damit meine ich: ein leicht schmalerer Nasenrücken, der absolut gerade ist. Auch von der Seite im Profil, meine Nase ist gerade! Absolut gerade, ich konnte es kaum glauben. Wie ungewohnt, aber schön! Das Ergebnis ist wunderbar geworden, ist aber nicht auf Ewigkeit, denn der Körper baut die Hyaluronsäure nach und nach wieder ab. Um den Effekt beizubehalten, wird empfohlen die Injektion in der Regel im Abstand von 8 bis 24 Monaten wiederholen lassen. Ich werde mal sehen.

Erfahrungsbericht Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure Minnja

Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure: Fragen und Antworten

Mein persönlicher Rat
Auch wenn sich mein Beitrag spontan und positiv liest, rate ich dennoch, einen Eingriff zuvor gut zu überdenken. Lasst sowas niemals just for fun machen oder wenn ihr unter 18 Jahre seid.

Gibt es unerwünschte Nebeneffekte?
Nach der Behandlung können Schwellung und Rötung durch die Einstiche entstehen, die sich aber schnell wieder zurückbilden. Ich hatte an der oberen Einstichstelle kurze Zeit einen blauen Fleck. Fehlunterspritzungen können ausgeschlossen werden, denn Hyaluronsäure kann durch ein geeignetes Enzym wieder aufgelöst werden.

Wie reagiert der Körper auf injizierte Hyaluronsäure?
Früher wurde Hyaluronsäure nur aus Hahnenkämmen gewonnen. Bei dieser tierischen Hyaluronsäure besteht das minimale Risiko, dass das tierische Eiweiß eine allergische Reaktionen hervorruft. Heute ist Hyaluronsäure ebenfalls biotechnologisch herstellbar. Die sogenannte „vegetarische Hyaluronsäure“ ist gut verträglich. Allergien sind bei Anwendung von nicht-animalischer Hyaluronsäure bisher nicht bekannt. Zudem ist Hyaluronsäure bereits ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Bindegewebes.

Wie hoch sind die Kosten?
Die Kosten für eine Behandlung mit Hyaluronsäure bewegen sich zwischen 300 und 650 Euro. Sie richten sich nach der Art, Menge und Aufwand der Behandlung.

Wo lasse ich eine Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure machen?
Auf jedem Fall bei jemanden, bei dem ihr euch gut aufgehoben fühlt und dem ihr vertraut. Ein sicheres Gefühl (zugegeben, ein kleiner, verrückter Zweifel im Hinterkopf bleibt wohl meist) ist bei der Sache ein Muss!
Ich würde  Frau Manca nicht wechseln wollen.

Weitere Fragen?
Auf meinen damaligen Artikel bekam ich so einiges an toller Rückmeldung von euch. Allerdings auch Fragen, die ich als Laie nicht beantworten kann. Euch kann ich nur die Erfahrung wiedergeben, die als „Kunde“ erlebe. Mehr nicht. Daher wendet euch, wenn ihr was genauer zur Behandlung wissen wollt, direkt an aesthetic company.

Wen empfehle ich?
Selbstverständlich das Team, das die Behandlung bei mir erfolgreich durchgeführt hat: aesthetic company, Neusser Str. 265, 50733 Köln, Tel. 0221.3705060.

Hat dir der Beitrag „Erfahrungsbericht Nasenkorrektur mit Hyaluronsäure“ gefallen? Weiterlesen:
Was wirkt besser? Vampirlifting vs Carboxytherapie.
Meine Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting.
Hinter den Kulissen: Ein Interview mit dem Hyaluroninstitut
Mehr Inspiration
INSTAGRAM | FACEBOOK | TWITTER

In freundlicher Koop mit aesthetic company. Die Meinung bleibt stets meine eigene!

Menü schließen