In Rom mit Blookery Blind Booking: Tipps & weltbeste Pizza

Werbung – In Rom mit Blookery Blind Booking. Ich hatte euch bereits alles über meine Blind-Booking-Erfahrung erzählt. Nach einer aufregenden Zeit wurde endlich enthüllt wohin es geht: Rom!
Ich war so happy, als ich das Ziel erfuhr. Endlich wieder würde ich in Italiens Hauptstadt sein, die ich so lieben lernte, als ich sie vor zwei Jahren zum ersten Mal besuchte.

Eine gute Überraschung: Die Reiseunterlangen

Direkt nach der Enthüllung des Ziels wurden uns die Reiseunterlagen zugeschickt: Hin- und Rückflug non-stop mit Eurowings, da gibt es absolut nichts zu meckern. Der Hinflug ist früh und der Rückflug spät, genau wie gewünscht. Perfekt! Die Unterlagen zum Hotel kamen von booking.com. In Rom würden wir unsere Zeit im Hotel Quirinale verbringen. Ein 4-Sterne-Haus, ebenfalls wie gewünscht. Absolut begeistert sind wir von der Lage des Hotel – absolut zentral, zu Fuß können wir problemlos zu den meisten Sehenswürdigkeiten schlendern. Wir sind happy und zufrieden!

Kurz darauf geht auch schon unsere Reise los. Früh morgens hebt unser Flug in Hamburg ab. Wir landen in Rom-Fiumicino. Von dort aus nehmen wir den Bus zum Hotel, auf das ich unheimlich neugierig bin.

Hotel Quirinale Roma

Unser Hotel ist, wie auf der hoteleigenen Website
versprochen, elegant und klassisch. Es ist kein modernes Haus, es hat schon einige Jahre hinter sich. Aber gerade das passt zu einer Stadt wie Rom.

An der Rezeption werden wir freundlich in Empfang genommen. Wir kommen einen Standard Room. Hierbei möchte ich anmerken, die kleinste, bzw. günstigste Zimmer-Kategorie, wäre der Small Room.

Unser Zimmer ist angenehm groß. Klassische braune Möbel, Stuck, Kronleuchter und schwere Vorhänge zieren den Raum, passend zu einer Stadt mit so viel Historie. Besonders freuen wir uns über das Badezimmer. Es ist überdurchschnittlich groß und verfügt dabei noch über Bidet und Badewanne.
Ein sehr guter Hotel-Treffer!

In Rom mit Blookery Blind Booking: Tipps & weltbeste Pizza
In Rom mit Blookery Blind Booking: Tipps & weltbeste Pizza

Die "Ewige Stadt"

Nun aber endlich darf die „Ewige Stadt“ mein Herz erneut erobern.  Ich möchte wieder in den Altstadtkern, in den ich mich einst so verliebte. Ich möchte die Brunnen sehen und ich möchte mich wieder etwas fühlen, wie Julia Roberts in “eat, pray, love”. Letzterem komme ich zumindest kulinarisch näher als je gedacht.

Gemütlicher Rundgang mit großen Sehenwürdigkeiten

Unser erster Stopp in Rom ist das Pantheon auf dem hübschen Piazza della Rotonda. Der Eintritt ins Pantheon ist übrigens frei. Gegenfalls müsst ihr mit einer Wartezeit rechnen. Das Pantheon ist eines der am besten erhaltenen Bauwerke des antiken Roms. Ebenfalls schön anzusehen ist der Pantheon-Brunnen, auf dem ein ägyptischer Obelisk thront.

Weiter geht es zum Piazza Navona. Für mich einer der schönsten Plätze in Rom. Hier gibt es die traumhaften Brunnen VierströmebrunnenFontana del Moro und Neptunbrunnen zu entdecken. Wenn ihr hier seid, solltet ihr euch unbedingt im Tre Scalini ein Eis (ich empfehle Pistazie!) gönnen. Geschmacklich grandios, kann ich dazu nur sagen.

Zum heutigen Abschluss bummeln wir noch zu dem weltweit bekanntesten aller Fontänen, den Trevi-Brunnen. Eine Augenweide an Baukunst, die leider immer viel zu sehr von Touristen belagert ist.

Die beste Pizza der Welt aus "Eat Pray Love"

Am nächsten Tag schlendern wir durch alte Gassen und Straßen und genießen das wunderbare Feeling von Rom bis uns plötzlich Julia Roberts von einem verblassten Foto angrinst. Kurz darauf registriere ich, ich stehe vor ihr, der Pizzeria, die angeblich die beste Pizza der Welt bietet und für ordentlich Appetit im Film “Eat Pray Love” beim Zuschauer sorgte. Im Film gab es diese nur in Neapel. 

Doch L’Antica Pizzeria da Michele hat in der Zwischenzeit auch ein Restaurant in Rom eröffnet. Für mich steht sofort fest, ich muss hier eine Pizza essen. Geschmacklich war diese super. Ob sie die beste der Welt war, kann ich nicht sagen, da ich mich weltweit noch nicht durchgefuttert habe 🙂 Achtung: Auf der Speisekarte von L’Antica Pizzeria da Michele stehen nur wenige Pizzen (u.a. Marinara und Magherita) und wenige Getränke!
Adresse: Via Flaminia 82, 00196 Rom

Und die Pasta?

Die ebenfalls im Film sehr köstlich aussehende Pasta könnt ihr bei :

Santa Lucia Ristorante
Largo di Febo 12,
00186 Roma

tesen.  Diese haben wir nicht probiert. Die Pizza war bereits genug leckeres Film-Feeling:)

Kurz & wichtig : Was ihr in Rom unbedingt sehen solltet

Die Stadt von Michelangelo hat noch so einiges zu bieten, darum hier kurz zusammengefasst, was man sehen muss:

Die Engelsburg (Castel Sant’Angelo) und die Engelsbrücke direkt am Tiber. Ein wunderhübscher Ort. Tipp: Ab hier zum Petersplatz bummeln.

Piazza di Spagna oder Spanische Treppe. Absolut sehenswert! Tipp: Ab hier bis zum bezaubernden
Piazza del Popolo spazieren (siehe Bild oben).

Das Kolosseum, muss ich aber eigentlich nicht erwähnen, da es wohl jedem bekannt ist.

Petersplatz (Vatikanstadt), einer der prächtigsten Plätze Roms. Die absolute Sehenswürdigkeit ist der Petersdom.

Bella Roma

Über die Sehenswürdigkeiten & Highlights von Rom könnte man Bücher schreiben, es gibt so viele. Ein normaler Blog-Beitrag würde gar nicht ausreichen, um sie nur mal aufzuzählen. Die italienische Hauptstadt ist so unglaublich schön aufgrund ihrer Historie und bietet so viel seinen Besuchern. Ich bin jedes Mal einfach nur verzaubert! Sie ist mit meine absolute Lieblingsstadt in Europa, in der wir noch drei traumhafte Tage dank Blookery verbringen durften!

In Rom mit Blookery Blind Booking: Tipps & weltbeste Pizza

Mein Fazit zum Erlebnis Blind Booking: In meinem Fall ein super Treffer. Ich würde mich zu jeder Zeit wieder auf solch ein geniales Abenteuer  einlassen.

Besonders ideal finde ich eine Blind-Booking-Reise auch als Geschenk. Man kann den Preis bestimmen und wo es ungefähr hingeht. Ich meine, meine Freundinnen können sich oft nicht zwischen Paris, Mailand oder London entscheiden. Überlasst das doch letztendlich Blookery und habt dabei eine Menge Spaß und erlebt nette Überraschungen:) 

Hat dir der Beitrag “In Rom mit Blookery Blind Booking.” gefallen? Zum Weiterlesen:

Teil 1: Erfahrungen mit Blookery Blind Booking
Die perfekten Tage in Lissabon
Drei wunderbare Tage in Barcelona

Mehr Inspiration
INSTAGRAM | FACEBOOK | TWITTER

In Kooperation mit Blookery. Meine Meinung ist meine eigene.

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Wow was für wunderschöne Bilder! Ich war auch schon in Rom und habe dort unglaublich viele schöne Dinge gesehen. Gewohnt haben wir damals in Bungalows auf einem Campingplatz 😀
    Viele Grüße,
    Laura

  2. Wonderful !

    “Rome, thou art a whole world, it is true, and yet without love this
    World would not be the world, Rome would cease to be Rome…”

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen