Das iPhone als perfekter Reisebegleiter

Wie einige von Euch sicherlich auf Instagram mitbekommen haben, bin ich schon seit einer Weile stolze Besitzerin eines iPhone XS Max. Zugegeben, als jahrelange Android-Verwenderin gab es erst eine kleine Phase der Umgewöhnung. Nun aber harmonieren wir, mein iPhone und ich, bestens, und es wird höchste Zeit Euch mein iPhone als neuen Reisebegleiter vorzustellen. Dabei verrate ich einige Tipps und Tricks, die für Euch im Urlaub wichtig sein könnten.

So macht Ihr Euer iPhone fit für die Reise

Um es mit den Worten meines letzten Instagram-Posts zu
sagen: “The best camera is the one that’s with you!”

Das iPhone wird immer mit auf meine Reisen kommen. Ich meine, Reisen ohne Smartphone ist für mich als Blogger ein Ding der Unmöglichkeit – und sicherlich gilt das auch für die meisten unter Euch. Damit es entspannt und sicher mit dem iPhone als perfekten Reisebegleiter klappt, gibt es einiges zu beachten:

● Schütze es vor Verlust oder Diebstahl

Geht es mit Eurem iPhone in den Urlaub, schützt Eurer Gerät mit einer PIN, Fingerabdruck oder Face ID, damit es vor dem Zugriff Dritter sicher ist.
Ihr befürchtet, Ihr könntet Eurer Gerät verlieren oder des Öfteren verlegen, hierfür bietet Apple ein tolles Feature an: Zu jeder Zeit könnt Ihr Eurer iPhone mit der iCloud einfach orten.

Im Falle eines Diebstahls habt Ihr die Möglichkeit, das iPhone sofort zu sperren und auch den Inhalt löschen zu lassen. Ein tolles Features, mit dem ich mich im schlimmen Falls des Verlust doch noch gut aufgehoben fühle, denn da ich alles löschen lassen kann, habe ich die Sicherheit, dass niemand Fremdes meine privaten Daten, Fotos usw. an sich reißt oder diese missbraucht.

Shot on iPhone XS MAX

Eine Profi-Kamera im Hosentaschenformat

Gut, dem iPhone mangelte es noch nie an einer guten Kamera. Seitdem ich das iPhone XS Max habe, genieße ich auch diesen Vorteil. Besonders die Features der Kamera des iPhone XS Max haben es mir angetan. Dank einem relativ großen Sensors sind gute Bilder auch bei weniger Licht möglich. Für mich perfekt. Besonders liebe ich das Bearbeitungsprogramm, das bereits vieles, was ich normalerweise in Lightroom nachbearbeite, mit wenigen Klicks erledigt. Auch Bokeh und Tiefenschärfe lassen sich mit einem Wisch einstellen.

Shot on iPhone XS MAX

Wichtige Reise-Features, die das iPhone bietet

● Lange Haltbarkeit des Akkus: Für mich ein absolut wichtiges Feature, besonders wenn man wie ich viel reist. Oft arbeite ich während einer Zufahrt und erledige meine E-Mails auf dem iPhone. Wenn ich im Zug oder Flugzeug abschalten möchte, will ich die Lieblings-Serie ohne Gedanken an meinen Akku-Stand schauen.

● Großes Display: Ein großes Display erleichtert für mich vieles und ich muss nicht immer gleich meinen Laptop rausholen, um Aufgaben zu erledigen. Das iPhone XS Max kommt mit dem bislang größten iPhone-Display überhaupt. Superb!

● Mit den richtigen Apps ausgerüstet wird das iPhone noch mehr zum unentbehrlichen Begleiter. Gleich gebe ich Euch meine persönliche Übersicht.

Das iPhone als perfekter Reisebegleiter

Das iPhone als perfekter Reisebegleiter

Ganz wichtig zu erwähnen: Apple tut einen kleinen Beitrag dazu, weniger Müll zu produzieren, der in der Welt und unseren Meeren landet. Euer altes Smartphone recycelt Apple gerne – und das völlig kostenlos. Ihr könnt Euer altes iPhone auch in Zahlung geben und spart dann Geld bei der Neuanschaffung. Alle Infos dazu gibt es hier. Nun aber: Wichtige Apps, die Eure Reise definitiv bequemer gestalten. Ihr findet eine gute Auswahl ganz einfach in Eurem App-Store.

● Sprachprobleme? Ladet Euch einen Übersetzer runter. Dieser eignet sich auch, um schnell mal die Speisekarte zu übersetzen.

● Ihr habt keine Lust auf andauerndes rechnen und Ihr möchtet ein Gefühl für die lokalen Preise bekommen? Ein Währungsrechner als App ist hier Gold wert und spart Zeit.

● Seid Ihr unsicher in Bezug auf die Gesetze Eures Reiselands? Eine Law & Order App für das jeweilige Land kann sehr hilfreich sein, um herauszufinden ob das Bier ab 16 Jahren geht oder erst ab 18. Was kann es kosten, bei rot über die Ampel zu gehen – oder ist das gar okay? Nicht in jedem Land ist das Volkssport wie in Italy.

● Ein Must-Have ist natürlich ein Navigator, der Euch den Weg in der Fremde von A nach B anzeigt. Google Maps und andere Apps helfen Euch hier gerne weiter. Ebenfalls ein Tipp ist ein guter Restaurant-Finder oder TripAdvisor, hierüber finde ich oft gute Locations anhand der Bewertungen.

Das iPhone als perfekter Reisebegleiter – für mich  definitiv! Ich hoffe, Ihr seid, genauso wie ich, noch auf viele Fotos mit dem iPhone XS Max gespannt. Auf Instagram werde ich mit dem Hashtag #ShotOniPhone darauf hinweisen.

In Zusammenarbeit mit Apple. Meine Meinung, meine Arbeit bleibt & ist davon unbeeindruckt und nicht beeinflusst.

BELIEBTE ARTIKEL

Santo Porto – kleine Trauminsel im Atlantik
Place to be: Amadria Park Hotel Jure Kroatien
Packliste: Diese Produkte müssen mit auf Reisen
Tipps für die perfekten Tage in Lissabon

Schreibe einen Kommentar

Das iPhone als perfekter Reisebegleiter
Menü schließen