Place to be: Amadria Park Jure

Place to be: Amadria Park Jure. Ich hoffe, Eure Koffer sind gepackt und Bikini & Co darin sind bestens verstaut, denn es geht wieder in den Süden, genauer gesagt ins schöne Kroatien. Es ist das erste Mal, dass ich Kroatien besuche. Entsprechend ist meine Vorfreude groß und meine Liste mit den Must-See-Places für das Land ziemlich lang. Eins verrate ich schon: Es ist nicht allzu viel Zeit für relaxen am Strand eingeplant.

Place to be: Amadria Park Jure
Place to be: Amadria Park Jure

Die Aussicht auf das azurblaue Meer...

Einchecken im Amadria Park

Von Frankfurt aus starte ich bequem mit einen Flug nach Split mit Croatia Airlines. Von Split aus ist mein Hotel nur eine Autofahrt entfernt. Mein Ziel: Der Amadria Park in Šibenik. Alles was ich bisher dazu weiß, ist, dass das Areal der Anlage extrem groß ist, denn dort befinden sich gleich mehrere Hotels, ein Wasserpark und ein kleines, nachgebautes Dorf. Mein Hotel wird das Jure sein, ein 4-Sterne-Haus im zeitgemäßen Chic und markanten Designakzenten.

Place to be: Amadria Park Jure

Welcome

Freundlich werde ich bei Amadria Park begrüßt. Nach dem Eincheken geht es erst einmal auf’s Zimmer. Dieses begrüßt mich in hellen Farben und ist absolut einladend. Ich bin absolut zufrieden und der Ausblick von meinem Balkon auf das Meer sowie den Pool ist großartig. Die vielen Palmen vor dem Balkon schenken mir Urlaubsstimmung pur!

Place to be: Amadria Park Jure
Place to be: Amadria Park Jure

Das Gelände erkunden und dabei vieles entdecken

Mit einem Golfcart geht es im Anschluss über das gesamte Gelände. Dabei komme ich aus dem Staunen gar nicht mehr raus, es scheint einfach endlos groß zu sein. Neugierig darf ich einen Blick in die anderen Hotels des Parks werfen und bin sprachlos, denn für jeden Gusto/Urlaubstypen gibt es hier das passende. Aber das so gekonnt, dass diese Hotels sich nicht überschneiden oder in die Quere kommen. Jedes der Hotels ist eine Welt für sich. Hier ein kleiner Überblick: Hotel Niko für den ungezwungenen Urlauber, Hotel Jakov für Familien, die es chic & modern mögen, das Kinderhotel Andrija mit jeder Menge Spaß für kleine Gäste, das Hotel Jure für Lifestyle-People – nicht unbedingt ein Zufall, dass ich hier gebucht habe, und das 4-Sterne-Hotel Ivan mit leichtem Business-Charakter.

Place to be: Amadria Park Jure

Dalmatinisches Ethnodorf - traumhaft schön

Place to be: Amadria Park Jure

Die verschiedenen Hotels sind noch lange nicht alles, was Amadria Park seinen Gästen zu bieten hat. Das absolute Highlight ist für mich das traumhaft schöne dalmatinische Ethnodorf. Plötzlich befinde ich mich auf einer Zeitreise und bekomme Einblick in regionale Kochtraditionen und landwirtschaftliche Methoden aus vergangen Tagen, spaziere an Steinhäusern, Wiesen und Teichen vorbei.

Place to be: Amadria Park Jure

Hier kann man sehr gut Essen und der Zubereitung der Speisen zuschauen. Das Brot, der Käse, das Olivenöl und der Brandy werden traditionell von Hand hergestellt – und das auf ursprüngliche Weise mit den alten Werkzeugen.

Be en Vogue

Ein exklusives, hippes Kontrast-Programm nach dem Essen, bitte!? Na klar! Und schon zieht es mich und meine Begleiter in den En Vogue Beach Club. Zu heißen Beats schlürfen wir hier unsere wohlverdienten Cocktails (immerhin haben wir einen ganzen Hotelpark besichtigt) an der azurblauen Adria. Der En Vogue Beach Club ist eine Trend-Oase mit eigenem Privatstrand, Infinity-Pool und In-Pool-Bar sowie exklusivem VIP-Service. Euch erwarten hier Glamour, Beach-Babes und clubbing.

Place to be: Amadria Park Jure

Viele Highlights und ein langer Sandstrand

Weitere Attraktionen, die zu Amadria Park gehören sind der Aquapark Dalmatia – ein Wasserspaß für Groß & Klein und ein sogenanntes kulturelles Zentrum namens Mediterraner Platz. Hier findet man eine Auswahl an verschiedenen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Mir gefällt diese Ecke sehr, besonders die nachempfundene mediterrane Atmosphäre macht sie zu etwas Besonderem. Das piratenhafte Schiff Galija gehört ebenso dazu und steht für Ausflüge bereit. Dabei handelt es sich übrigens um eine restaurierte Galeere aus dem Jahr 1914. Ein echter Hingucker. Dennoch ist mein weiteres persönliches Highlight von Amadria Park der Kilometer lange Sandstrand. Hier kann ich einfach entspannen und die Zeit vergessen.

Place to be: Amadria Park Jure

Das Reiseblogger-Leben und ein herrlicher Sonnenuntergang

Mit vielen, neuen Eindrücken geht der Tag für mich zu Ende. So sehr ich das Reisen liebe, aber gerade merke ich auch, wie anstrengend es ist. Nein, nicht Kroatien ist gemeint, sondern mein Terminkalender. Es ist die Zeit bevor ich hier ankam, die sich nun bemerkbar macht. Immerhin absolvierte ich an einem Vormittag Villefontaine in Frankreich und flog von dort (Lyon) nach Amsterdam, hatte aber spät Abends in Hamburg zu sein. Am nächsten Tag ging es von Hamburg in aller Frühe nach Frankfurt, um nach Kroatien zu fliegen. Ja, das Leben eines Reisebloggers, das ich so liebe trotz aller Strapazen. Nun bin ich einfach nur glücklich, in meinem wunderschönen Hotelzimmer zu sein, das alles erleben zu können (und erlebt zu haben), das Mittelmeer rauschen zu hören und von dort aus einen unglaublichen Sonnenuntergang zu sehen.

Place to be: Amadria Park Jure

Oben ist der Ausblick von meinem Zimmer-Balkon aus zu sehen. Ich finde diesen Anblick traumhaft.

Place to be: Amadria Park Jure

Guten Morgen, Šibenik

Die Nacht war richtig erholsam und ich fühle mich frisch für neue Abenteuer. Das Frühstücks-Buffet ist lecker, vielseitig und das viele frische Obst versüßt mir den Morgen. Die Amadria Park Hotels befinden sich nur 6 Kilometer vom Stadtzentrum von Šibenik entfernt. Im historischen Teil der Stadt werde ich heute übrigens meinen Vormittag verbringen, so zumindest die Planung, Ich bin schon sehr gespannt. Falls es Euch interessiert: 4,4 Kilometer liegt das Hotel von der Festung Tvrđava Sv. Mihovila entfernt und 48 Kilometer sind es zum Flughafen Split.

Place to be: Amadria Park Jure
Place to be: Amadria Park Jure

Enjoy

Da bereits die ganze Hotelanlage eine Attraktion ist, bin ich noch gar nicht dazu gekommen, etwas mehr auf das Hotel Jure einzugehen. Darum ganz kurz: Tolles Design, sehr schöne helle Zimmer (Bild ganz unten), genialer Pool, direkt am Strand, klasse Service und leckeres Essen. Ein absolutes ich-komme-wieder-Hotel!

Place to be: Amadria Park Jure
Place to be: Amadria Park Jure
Place to be: Amadria Park Jure

The Sun

Weiter habt Ihr vom Hotel Jure eine herrliche Aussicht auf das Šibenik-Archipel und die azurblaue Adria. Die sagenhaften Sonnenuntergänge sind Pflichtprogramm!

Place to be: Amadria Park Jure

Place to be: Amadria Park Jure

Place to be: Amadria Park Jure
©Amadria Park
Place to be: Amadria Park Jure

Fazit: Wenn Ihr Strand, Lifestyle, gutes Essen, tolle Pools und supernettes Personal wollt und außerdem eine aufregende Hotelanlage sucht, die einiges zu bieten hat, ist Amadria Park (Hotel Jure) mit Sicherheit Euer Anlaufpunkt für einen tollen Kroatien-Urlaub. Ich hoffe, der Artikel “Place to be: Amadria Park Jure” hat Euch gefallen. Übermorgen erfahrt hier alles über Šebenik. Ich freue mich, wenn Ihr wieder dabei seid.

In sonniger Kooperation mit Amadria Park & Croatia Airlines. Meine Meinung, meine Arbeit bleibt & ist davon unbeeindruckt und nicht beeinflusst.

BELIEBTE ARTIKEL

TRAVEL Baden-Baden: Mein erster Tag in der Kurstadt
Kreta Tipp Agios Nikolaos auf Minnja Reiseblog
TRAVEL: Meine Zeit auf der Insel Kreta - Minos Beach
TRAVEL & Luxus pur: Columbia Beach Resort Pissouri Zypern
TRAVEL Sardinien: Die besten Reisetipps zu Olbia und der Costa Smeralda

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Was für ein schöner Ort! Die Fotos sehen wirklich paradiesisch aus!

    1. Es freut mich, dass Dir die Impressionen gefallen. Liebst, Minnja

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen