Discover the Dark: Niederländische Watteninseln

Discover the Dark: Niederländische Watteninseln – enthält Werbung.
Meine Lieben, lange Zeit kein Posting. Doch es gibt einen guten Grund dafür. Wir stecken gerade in einen riesen Umzug von Köln nach Frankfurt, darum verzeiht die Funkstille. Heute soll es aber nicht um Umzug und Co gehen, sondern um atemberaubende, sternenklare, unvergessliche Nächte, die Ihr auf den niederländischen Watteninseln erleben könnt.

Foto by Merk Fryslan

Magie am Sternenhimmel - nirgends sind die Nächte klarer

Die jetzige, etwas kühlere Jahreszeit lädt geradezu zu einem Besuch der niederländischen Watteninseln ein. Die Nächte sind länger und aufgrund der sehr geringen Lichtverschmutzung sind die Nächte nirgends klarer als auf Ameland & Co. Diese magischen Momente gab es auf der Pressereise “Discover the Dark” zu erleben und sind auch aktuell unter diesem Titel auf der Seite des Touristenamts einzufangen, genau wie heute (und die nächsten Tage) auf meinem Blog.

Foto by Merk Fryslan

Erlebnisse, nachdem die Sonne im Meer versunken ist

Die Eindrücke, nachdem die rote Sonne im Meer versunken ist, sind beeindruckend. Man lässt sich einfach gemütlich, natürlich dick eingepackt, in eine der vielen Dünen fallen und schaut dem Schauspiel am Himmel zu. Manche sagen, von dort unten ist es möglich die Krater auf dem Mond zu zählen. Doch lasst mich Euch eine Übersicht meiner Favoriten als Möglichkeiten geben:

• Ein Wunsch und so viele Sternschnuppen
Einen wahren Meteorschauer kann man besonders gut im Herbst auf den Watteninseln beobachten. Erlebnis-Tip: Die Sternschnuppen-Tour an Bord eines alten Klippers auf dem Wattenmeer.

Weitere Erlebnisse

• Eco-Safari auf Ameland
Noch vor Sonnenaufgang startet diese Safari-Tour mit einem Elektro-Fahrzeug durch die Natur. Im Dunkeln erlebt Ihr ein ganz anderes Ameland als tagsüber, zu verdanken ist dies auch eines Naturführers, der Euch die aufregende Eco-Safari mit einigem Insider-Wissen über die Inselwelt versüßt.

• Im Dark Sky Park so nah an der Milchstraße
Den Dark Sky Park mitten im Naturgebiet Boschplaat auf der Insel Terschelling kann ich Euch nur ans Herz legen. Hier ist es so dunkel, dass sich der Park offiziell Dark Sky Park nennen darf. Die absolute Besonderheit: Ist das Wetter klar, kann man nachts sogar die Nebel in der Milchstraße erblicken. Die Ausnahme an extrem guten Sichtverhältnisse gibt es nur zweimal in den Niederlanden. Für besonders neugierige Sternengucker stehen selbstverständlich immer sachkundige Führer zur Verfügung.

Foto by Andre van der Meulen

Discover the Dark: Niederländische Watteninseln

Übrigens, um endlos und weite Sandstrände, unberührte Landschaften und eine unglaublich reiche Tier- und Pflanzenwelt zu sehen und zu erleben, müsst Ihr nicht in den Flieger steigen. Das alles ist gar nicht so weit weg, wie Ihr vielleicht annehmt, sondern wird Euch von den sechs Watteninseln in der Nordsee geboten: Texel, Vlieland, Terschelling, Ameland, Schiermonnikoog und Rottumeroog. Morgen schon geht es hier weiter mit “Discover the Dark”. Dabei darf dann die Insel Terschelling in den Fokus rücken. Bis dann, seid gespannt! Wer nicht warten will, schaut auch gerne auf Instagram vorbei.

In freundlicher Kooperation mit Friesland. Meine Meinung, meine Arbeit bleibt & ist davon nicht beeindruckt.

BELIEBTE ARTIKEL

TRAVEL Baden-Baden: Mein erster Tag in der Kurstadt
Kreta Tipp Agios Nikolaos auf Minnja Reiseblog
TRAVEL: Meine Zeit auf der Insel Kreta - Minos Beach
TRAVEL & Luxus pur: Columbia Beach Resort Pissouri Zypern
TRAVEL Sardinien: Die besten Reisetipps zu Olbia und der Costa Smeralda

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen