Anjou: Erkunde die historische Provinz Frankreichs

Heute verlassen wir Angers. Mit dem Auto geht es durch die historische Provinz Anjou Richtung Saumur. Unser erster Stopp befindet sich rund 15 Kilometer südlich von Angers gelegen, es ist das Château de Brissac. Das Schloss ist das höchste von ganz Frankreich, es hat ganze sieben Etagen und verfügt über 205 Zimmer. Liebevoll wird es auch „Riese des Loire-Tals“ genannt. Im 11. Jahrhundert wurde es ursprünglich vom dem Grafen von Anjou als Befestigung gebaut.

Das höchste Schloss Frankreichs

Das Schloss Brissac wird heute noch von der Familie des Marquis de Brissac bewohnt. Zum Château gehört ein großer, englischer Park (ca. 70 Hektar), der zum ausgiebigen Spazieren einlädt. Das eigene Weinbaugebiet, ebenfalls zum Schloss gehörig, zieht sich über ganze 26 Hektar. Im Keller des Anwesens finden regelmäßig Weinverkostungen statt, die man sich, wenn man vor Ort ist, nicht entgehen lassen sollte. Mein Tipp: Ein Glas des Rosé d’Anjou. Der unterirdische Gang von Château de Brissac zum Dorf sollte ebenfalls nicht unerwähnt bleiben.

Im Inneren des Schloss gibt es etliche Kostbarkeiten zu bestaunen, z.B. eine imposante vergoldete Balkendecke aus dem 17. Jahrhundert oder üppige Kristall-Kronleuchter aus Murano.

Anjou Frankreich

Öffnungszeiten:
• April bis Juni und September: 10.00 bis 12.00 Uhr und 14.00 bis 17.00 Uhr. Dienstag geschlossen.
• Juli bis August: Mo. – So. von 10.00 bis 17.00 Uhr
• Oktober: 10.30 – 11.30 und 14.00 – 16.30 Uhr. Dienstag geschlossen.
• November bis März ist nur während der französischen Schulferien geöffnet.

Der Eintritt liegt bei 10.- Euro für den Erwachsenen, Kinder unter 8 Jahre sind gratis, ältere Kids kosten 4,50 Euro.

Adresse:
Château de Brissac
Rue Louis Moron
49320 Brissac-Quincé

Für mich war der Besuch auf Schloss Brissac eines der Highlights unserer gesamten Frankreich Reise.

Anjou: Erkunde die historische Provinz Frankreichs

Mit sagenhaften Eindrücken aus dem höchsten Schloss Frankreichs machen wir uns weiter auf den Weg. Gerne würden wir länger bleiben, doch die Zeit drängt und die Reservierung im legendären Restaurant „Table de la Bergerie“ wollen wir keinesfalls verstreichen lassen. Das Sterne-Restaurant befindet sich im Herzen des Weinbaugebiets Coteaux du Layon. (Unten seht ihr weitere Eindrucke vom Anwesen Brissac und weitere Entdeckungen in Anjou).

Restaurant „Table de la Bergerie“

Das „Table de la Bergerie“ ist mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet, es liegt etwas abseits mitten in den Weinbergen. Wie ich finde eine fantastische Lage für Erholung gepaart mit gutem Essen. Mein Gänge-Menü ist (selbstverständlich) vegetarisch und unglaublich lecker. Die Atmosphäre und der wunderbar ausgewogene Geschmack wird mir noch länger in Erinnerung bleiben.

Table-de-la-Bergerie
Table-de-la-Bergerie

Wenn ihr in Anjou seid, solltet ihr unbedingt einen Tisch reservieren.
Adresse:

La Table de la Bergerie
Lieu dit La Bergerie
49380 Champ-sur-Layon

Höhlenwelt: Mystere des Faluns

Die geheimnisvollen Höhlen von Doué la Fontaine wollen nun erkundet werden. Meine Begleitung und ich sind bereits äußerst gespannt. Das Mystere des Faluns ist eine große, hohe Höhlenanlage, die uns mit auf eine Reise nimmt – über ganze zehn Millionen Jahre in die Vergangenheit! Es ist eine Abenteuerreise, die uns das Geheimnis des tertiären Muschelsandgesteins erzählt. Alles untermalt mit optischen und akustischen Szenerien, die teils absolut beeindruckend sind.

Adresse:
Le Mystère des Faluns Site des Perrières, 7 rue d’Anjou Doué-la-Fontaine,  49700 Doué-en-Anjou

Für den Eintritt von 7.- Euro (Erwachsene) wird hier sehr viel geboten, mit dabei: Eine magische Quallenwelt (siehe oben).  Bevor wir unser endgültiges Ziel für diesen Tag, die Stadt Saumur, erreichen, machen wir noch einen Halt bei der Sektkellerei Ackermann, der ältesten Sektkellerei im Umkreis.

Übernachten und Essen in Saumur

Es war ein langer Tag mit vielen Eindrücken. Ja, es war anstrengend. Doch keinen dieser Eindrücke möchte ich missen. Ein Parkplatz ist gefunden, das Auto darf erst einmal hier bleiben. Unser Hotel für die Nacht ist das Saint Pierre, ein 4-Sterne-Haus mit klassischem Charme – typisch französisch. Tipp: Entscheidet euch für die Zimmer-Kategorie Chambre Deluxe.

Adresse: Hotel Saint Pierre 8 Rue Haute Saint-Pierre 49400 Saumur Die Preise liegen zwischen 80.- und 180.- Euro die Nacht.

Abendessen genießen im Les Ménestrels

Das Restaurant „Les Ménestrels“ liegt im Herzen der Altstadt von Saumur, am Fuße des Schlosses in einem hübschen Tuffsteinhaus. Angeboten wird kreative, regionale Küche, die dem Gast die Heimat auf den Teller bringt.

Es schmeckt ausgezeichnet! Zudem sorgt das wunderbare Ambiente für einen gelungenen Abend. Darum eine Empfehlung.

Adresse:
Les Ménestrels
11, rue Raspail
49400 Saumur

Pressereise in Kooperation Atout France. Meine Meinung, meine Arbeit bleibt & ist davon unbeeindruckt.

BELIEBTE ARTIKEL

Santo Porto – kleine Trauminsel im Atlantik
Place to be: Amadria Park Hotel Jure Kroatien
Packliste: Diese Produkte müssen mit auf Reisen
Tipps für die perfekten Tage in Lissabon

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

    1. minnja

      Ein tolle Ecke Frankreichs;)

Schreibe einen Kommentar